Roadtrip Tipps – 7 Dinge die im Auto nicht fehlen dürfen

 

Der Mai verwöhnt uns mit vielen langen Wochenenden… und auch die Ferienzeit rückt mit grossen Schritten näher. Der perfekte Zeitpunkt um Roadtrips zu planen! Keine andere Art von Urlaub ist so einfach und spontan wie ein Roadtrip. Einfach einsteigen und losfahren. Sei’s ein Kurztrip ins Tessin, ein Ausflug an die Meeresluft oder ein ausgedehntes Abenteuer in fernen Ländern.

 

Mit folgenden Roadtrip Must-Haves vermisst du unterwegs im Auto weder die Flight Attendant mit Erfrischungstüchern, noch das Unterhaltungsprogramm…

 

1/ Der Pilot
Egal ob du klare Ziele anfährst oder spontan rumkurvst, verliere nicht die Orientierung. Neben Navigationsgerät und Handy schadet auch analoges Kartenmaterial nie. Praktisch für die Planung abends im Hotelzimmer oder im Notfall, wenn die GPS-Ortung aussetzt. Kleiner und hübscher Nebeneffekt: Tag für Tag die abgefahrene Route einkritzeln.

 

Diesen Job kann übrigens der Co-Pilot übernehmen. Alleine macht ein Roadtrip ja auch nur halb so viel Spass. Und falls du mit deinen Freunden mehr als ein Auto füllst, dann legt euch ein Walkie Talkie zu. Hallo Kindheitserinnerungen! Besonders praktisch, wenn man im Ausland unterwegs ist und nur schnell was ins andere Auto rüber funken will: «Pinkelpause an der nächsten Raststätte. Over.»

 

 

2/ Die Boardküche
Das Warten auf den Verpflegungstrolley spart man sich auf vier Rädern. Hingegen schätzt man sich glücklich, wenn in der Mittelkonsole «Cup Holder» integriert sind. Dort stellst du dir am besten erfrischende Getränke hin und schraubst statt Deckel einen Nuckelaufsatz drauf. Schon mal versucht, beim Autofahren einhändig eine proppenvolle Wasserflasche zu öffnen? Eben.

 

Knabbereien dürfen natürlich auch nicht fehlen. Aber aufgepasst, diese hinterlassen gerne und schnell Spuren im Auto. Wenn dein Reisemobil nicht bereits nach Tag 1 wie eine Sofaritze aussehen soll, dann gibt es nur eine Lösung: Ziploc-Bags! Die wiederverschliessbaren Plastikbeutel sind ein Multitalent. Nicht nur für Knabberzeugs geeignet, sondern ebenso für Abfall und die am Strand gesammelten Muscheln.

 

Für weniger handliche Snacks, die du nicht zwischen Finger und Daumen klemmen kannst, empfiehlt sich das Mitführen einer «Spork». Was auf deutsch übersetzt so viel wie «Löbel» heisst, sprich Löffel und Gabel vereint.

 

 

3/ Das Amenity-Kit
Eine Schlafbrille und Oropax sind im Gegensatz zu einer Flugreise im Auto wenig sinnvoll. Bequeme Schuhe und Hosen sowie eine Nackenrolle für den Beifahrer schaden jedoch auch auf einem Roadtrip nicht. Das lange Sitzen soll schliesslich nicht ungemütlich werden, weil der Hosenbund kneift.

 

Falls dir nicht die Kleidung, sondern die kurvenreiche Autofahrt Probleme beschert, helfen Ingwertäfeli, um den Magen zu beruhigen. Zudem sorgen dezente Raum-/Duftsprays für eine angenehme Atmosphäre und entspannte Autofahrt. Vielleicht Lavendel, dann entspannt sich auch der Fahrer und fährt die Kurven nicht mehr ganz so scharf. ;-)

 

 

4/ Der Sicherheitsgurt
Nebst Unfällen lauert auf Roadtrips die grösste Gefahr in Form von Einbrüchen. Pack daher die wichtigsten Gegenstände und Unterlagen in eine kleine Tasche, die du stets mit dir führst, auch wenn du das Auto nur kurz verlässt.

 

Neugierige Blicke auf dein Hab und Gut im Auto trickst du mit einer Decke aus. Einfach im Kofferraum über das Gepäck legen.

 

Wenn du selber dein Auto aus den Augen verlierst und nicht mehr weisst, wo du es geparkt hast, hilft der «Automatic Adapter», der das Auto direkt mit einer App auf deinem Smartphone verbindet. Zurzeit ist dieses Wunderteil jedoch nur in den USA einsetzbar.

 

 

5/ Der Fensterplatz
Der Weg ist das Ziel. Halte daher Fotoapparat und Feldstecher bereit für gelegentliche Ausflüge und Fotostopps entlang der Route. Wo die besten Aussichten warten, verrät dir natürlich ein Reiseführer. Ein praktischer Zeitvertrieb für den Co-Piloten, während der Fahrt darin zu blättern und die nächsten Highlights ausfindig zu machen.

 

Je nach Saison schadet es daher auch nicht, sich entsprechend auf das Wetter vorzubereiten: Sonnencreme oder Mini-Schirm im Handschuhfach. Und aufgepasst: Die Sonne kann dich übrigens auch drinnen hinter der Autoscheibe erwischen.

 

 

6/ Das Unterhaltungsprogramm
«Gute Musik!», die wohl meistgenannte Antwort auf die Frage, was auf einem Roadtrip nicht fehlen darf. Aber ein gutes Hörbuch ist auch nicht zu unterschätzen. Wann hat man sonst im Alltag so viel Zeit, sich den Worten hinzugeben.

 

Zuhören ist nicht so dein Ding? Besorg dir «Gesprächsstoff» im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Art Kartenspiel, das Fragen aufwirft, für deren Antworten selbst ein Roadtrip um die Welt nicht lang genug wäre. Du weisst auf alles eine Antwort? Dann wäre wohl eher «Klugscheisser» dein Fall, hier warten nicht philosophische sondern kuriose Fragen auf dich.

 

 

7/ Das Erfrischungstuch
Zwar musst du dich nicht in die kleinen Flugzeugtoiletten quetschen, aber jene an den Autobahnraststätten haben auch nicht mehr Charme. Daher ist ein Handdesinfektionsmittel Pflicht für jeden Roadtrip. Auch feuchte Reinigungstücher sind unterwegs praktisch.

 

Benötigst du hinter dem Steuer einen Frischekick? Brum, Brum, Brumisateur! Das ist kein neues Automodell, sondern ein Wasserzerstäuber. Sieht aus wie eine Haarspraydose, versprüht aber einen feuchten Wassernebel und weckt besser als jede Tasse Kaffee.

 

Jetzt heisst es nur noch «please fasten your seat belt» und gute Reise!

 

 

 

Ein Cabrio für die Fahrt ins Tessin? Oder doch lieber der VW-Bus für den Kurzurlaub an der Ostsee? Passende Autos für jede Destination findest du auf sharoo.com.

 

Verfasst von Bärner Meitschi - Jrene | 4. Mai 2016 |  


Verwandte Beiträge

Der wohl schönste Grund, ein Auto zu mieten.

sharoo Roadtrips – Fürs Wochenende ins Elsass

6 Regeln, die dich zum beliebten Mieter machen