In 7 Schritten zum Star Vermieter #1

 

 

Auto angemeldet, sharoo Box eingebaut und nun zurücklehnen und warten bis dein Auto Geld einspielt? So einfach geht’s selten. Bei sharoo ist es wie so oft im Leben: Erfolg kommt nicht von ungefähr. Du bestimmst, wie dein Auto auf sharoo daherkommt und wie attraktiv es für die sharoo Community ist.

 

Jetzt mal Hand aufs Herz: Würdest du dein Auto, verglichen mit anderen auf der Plattform, selber mieten?

Verfügbarkeit? Preis? Fotos? Beschreibung? Falls du dir diese Frage selber noch nie gestellt hast oder du sie nicht mit einem überzeugten „JA“ beantworten kannst, greifen wir dir gerne etwas unter die Arme.

 

Mit jedem unserer 7 Tipps kannst du dein Auto ein Stück attraktiver machen.

1/ Bilder sagen mehr als tausend Worte

 

Der Mensch ist ein visuelles Wesen… auch in der Wahl seiner Autos. Egal ob alt oder neu, klein oder gross, teuer oder billig, das richtige Foto haucht jedem Auto Leben und Charakter ein. Und die gute Nachricht: Du brauchst dazu weder Profi-Ausrüstung noch aussergewöhnliche Foto-Skills.

 

 

Ausflug ins Grüne

Mach beispielsweise bei schönem Wetter eine kleine Spritztour und knipse ein paar Fotos von deinem Auto vor einer schönen Kulisse. Das richtige Licht wirkt dabei wahre Wunder. Versuch dein Auto in seiner ganzen Pracht zu erfassen: Von der Seite, von schräg vorne und hinten sowie von innen – the more, the merrier. No-Gos sind hingegen unpersönliche Herstellerfotos, Fotos in der Garage, unscharfe Fotos oder lediglich ein Foto. Also los, lass dein Auto glänzen!

Und hier gehören sie hin: In dein Profil unter „Auto“ – „Bilder“.

 

 

Bitte lächeln

Neben dem Auto bist auch du als Vermieter wichtig. Unsere Mieter sehen gerne das Gesicht und den Mensch hinter dem Auto. Niemand freut sich hingegen über unpersönliche Platzhalter Bilder.

Lade daher in deinem Profil unter „Mehr zu mir“ ein persönliches Profilbild hoch.

2/ Personalisiere dein Profil

 

Je grösser die Auswahl an Autos, desto wichtiger sind die kleinen aber feinen Unterschiede. Denn Auto ist nicht gleich Auto. Also lass deine Mieter wissen, was deins alles kann und wofür es besonders geeignet ist.

 

 

Was hat dein Auto was andere nicht haben?

Hat dein Auto Kindersitze oder eine Skibox? Eignet es sich besonders für Ausflüge mit Fahrrädern? Oder hat es einen besonders niedrigen Verbrauch? Gibt es ein Navi oder eine Einparkhilfe?

Erwähne alle Vorzüge und Besonderheiten deines Autos in deinem Profil unter „Auto“ – „Beschreibung“.

 

 

Was mache ich hier?

Nicht nur über das Auto gibt es viel zu erzählen, sondern auch über dich. Wer bist du und wieso vermietest du ein Auto über sharoo? Was sollte jeder Mieter über dich wissen?

Erzähl es ihnen in deinem Profil unter „Mehr zu mir“.

3/ Mache attraktive und faire Preise

 

Könnte ein zu hoher Preis daran schuld sein, dass du dein Auto kaum vermietest? Die Antwort darauf ist ein klares „JA“. Der Preis ist zentral, denn unsere User vergleichen innerhalb der sharoo Plattform und darüber hinaus. Autos mit Preisen, die nicht mit herkömmlichen Autovermietungen oder Carsharing Anbietern mithalten können, sind für unsere Mieter schlichtweg uninteressant.

 

 

Wie soll aber nun der Preis berechnet werden?

Natürlich variiert dies von Auto zu Auto. Wir empfehlen aufgrund unserer Erfahrung für Alltags-Autos folgende Mietpreise:

CHF 6.– pro Stunde
CHF 60.– pro Tag
CHF 300.– pro Woche
40 Rp. pro km (ab 50 km)

 

 

Das scheint dir zu niedrig? Dann bedenke folgendes:

 

  • Klar, mit tieferen Preisen verdienst du pro Vermietung weniger, aber dafür hast du bessere Chancen zu vermieten… und langfristig gesehen, kannst du so einiges mehr verdienen.
  • Die Stunden-, Tages- und Wochenpreise stellen deine eigentlichen Einnahmen dar.
  • Der Kilometerpreis dient vor allem dem Abdecken der durch die Vermietung verursachten Kosten. Ein fairer Kilometerpreis deckt nur die variablen Kosten, die auch unmittelbar durch die Nutzung des Mieters verursacht werden (z.B. Wertminderung, Treibstoffkosten, Reifenkosten). Gemäss einer Berechnung vom TCS sind dies nur 38.2% der durchschnittlichen 71 Rp./km.

 

Überzeugt? Deine Preise kannst du im Profil unter „Auto“ – „Verfügbarkeiten“ – „Preise“ anpassen.

 

 

Die nächsten 4 Tipps verraten wir dir im 2ten Teil.

 

 

Verfasst von Danila | 23. Februar 2016 |  


Verwandte Beiträge

In 7 Schritten zum Star Vermieter #2

Die Formel für attraktive Preise

Mobilitätstrends – Mehr Freiheit, weniger Abhängigkeit