Rooftop Day – Sharing über den Dächern der Schweiz

 

 

Dem Sharing Gedanken sind keine Grenzen gesetzt: Nicht nur Autos, Wohnungen und Musik werden fleissig geteilt, sondern auch Dachterrassen. Die Ron Orp Rooftop Days stehen wieder vor der Türe. sharoo ist dieses Jahr mit Ron Orp mit dabei über den Dächern der Schweizer Städte.

 

Wenn ihr ihn nicht schon längst kennt, wollen wir euch den Rooftop Day hier noch etwas näher bringen und hinter Ron’s Kulisse schauen…

 

 

 

Viviane, du bist Teil des Ron Orp Teams und verantwortlich für den Rooftop Day. Kaum jemand hat noch nie von „Ron“ gehört. Doch erzähl uns in wenigen Worten was wirklich hinter Ron Orp steckt?

Ron Orp ist ein urbanes Medium in der Schweiz. Bekannt geworden sind wir durch Ron’s Newsletter. Unsere Vision ist es die Schweizer Städte zu vernetzen und zu inspirieren, mit kulturellen Events, Parties, Märkten, Videos, Lesetipps, und vielem mehr.

Über die Jahre haben wir uns weiterentwickelt und neben dem Newsletter auch eine Webseite aufgebaut, auf der man alles findet, was man fürs Stadtleben braucht: von Wohnungen, über Affären bis hin zum Kühlschrank.

Angefangen hat alles in Zürich, mittlerweile sind wir in acht Schweizer Städten aktiv (bald 9) , sowie in Berlin, Hamburg und Wien.

 

 

Wo soll es in Zukunft hingehen?

Unser Ziel ist es, durch kleine bis grosse Events und Aktionen die Schweizer Städte noch mehr zu vernetzen. Wir möchten dazu anregen Ideen mit der Community zu teilen, und dadurch neue Projekte entstehen zu lassen. Davon profitieren die Community als auch die Schweizer Städte.

 

© Lucas Rüesch & Janis Grunder / Tapetenwechsel

 

 

Der Rooftop Day geht dieses Jahr in die 5te Runde. Für jene, die sich noch nicht zu den Stammgästen zählen: Was darf man sich genau darunter vorstellen?

Die meisten Dachterrassen sind nicht öffentlich zugänglich. Die Idee des Rooftop Days ist es, allen einen tollen, erlebnisreichen Tag auf Dachterrassen seiner Stadt zu ermöglichen. In Zürich, Genf, Lausanne, Bern, Basel, Winterthur, Luzern & St. Gallen kann jeder mitmachen und seine Terrasse mit der Community teilen. Beim Programm ist man komplett frei. Von Karaoke, Pingpong-Turnier, Freiluftkino bis Designmarkt war alles schon mal dabei. Es muss aber auch nichts Grosses sein: Oft wird auch einfach nur der Grill angeworfen und durch tolle Musik und spannende Gäste gute Stimmung verbreitet.

 

 

Wie ist die Idee dazu entstanden?

Die Idee ist in einem Designkurs an der ZHdK entstanden, der von Romano, einer der zwei Gründer von Ron Orp, abgehalten wurde. Zum Thema „Reclaim Zurich“ entwickelten Studenten kreative Ideen zur Bereicherung & Verbesserung ihrer Stadt. Der Rooftop Day war eine davon. Das Projekt hat gleich überzeugt und wurde umgesetzt und ist heute fester Bestandteil von Ron Orp.

 

 

Was war bisher dein bestes Rooftop Day Erlebnis?

Ich habe letztes Jahr in Zürich selber eine Rooftop Party organisiert. Neben der Gesamtkoordination der Rooftop Days war das eine echte organisatorische Herausforderung und ich war auch etwas nervös. Schliesslich erschienen 200 Leute auf meiner Terrasse, ich hätte nie mit so vielen Leuten gerechnet! Das Wetter hat auch perfekt mitgespielt und ich habe enorm viel gutes Feedback von den Besuchern bekommen und persönlich vielen schöne Momente eingefangen. Man weiss ja im Voraus nie recht, welche Leute man schlussendlich bei sich zuhause vorfindet. Mein Erlebnis war aber durchwegs positiv und ich kann diese Erfahrung jedem wärmstens ans Herz legen. In den letzten Jahren hat sich auch gezeigt, dass das einzige Problem meistens die Nachbarn sind. Daher am besten einfach direkt einladen…

 

 

Was ist deine jüngste Entdeckung innerhalb der Sharing Economy?

Kleihd“ beim Idaplatz. Das ist ein Kleider-Sharing Laden. Hier kann jeder seine Kleider teilen und andere Kleider zwischen einer Woche bis zu einem Monate ausleihen. Mir gefällt das Konzept, gerade für besondere Anlässe findet man so vielleicht ganz spezielle Stücke, ohne sie gleich kaufen zu müssen.

 

 

Viviane Lichtenberger ist Redakteurin bei Ron Orp und kreiert Content für Website & Newsletter, wie aber auch für Kunden. Darüber hinaus ist sie Projektleiterin für verschiedenste Events, so unter anderem auch für den Ron Orp Rooftop Day.

 

 

Das sind die Rooftop Days 2016

 

Samstag, 11. Juni: Zürich, Genf & Lausanne
Samstag, 25. Juni: Bern & Basel
Samstag, 2. Juli: Winterthur
Samstag, 16. Juli: St. Gallen & Luzern

 

 

 

Du hast selber eine Terrasse die du gerne teilen möchtest?

Dann melde dich jetzt hier an. Damit es mit der Dachterrassen Organisation so unkompliziert wie möglich wird, schenkt sharoo allen Rooftop Day Veranstaltern einen Tag mit einem sharoo Auto :)

 

 

Verfasst von Danila | 23. Mai 2016 |  


Verwandte Beiträge

Drinks in Zürich – Die besten Hotelbars

Nightlife in Basel – 3½ neue Orte für lange Nächte

Mein Tesla ist dein Tesla