sharoo Escapes – Znacht im Freien rund um Bern

 

Wir lieben es spontan ins Grüne zu fahren, die Alltagshektik mal kurz hinter uns zu lassen und dabei immer wieder neue Lieblingsplätze zu entdecken. Daher versorgen wir euch im sharoo Blog immer mal wieder mit tollen Ausflugsideen. Diesmal führt uns Sabrina an die schönsten Orte rund um Bern und liefert gleich noch kulinarische Inspiration mit.

 

Der Sommer ist endlich da. Überall duftet es danach – unter anderem auch nach Grilliertem. Dies lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen und augenblicklich stellt sich die tägliche Frage, was und wo soll ich heute zu Abend essen?

 

Meine neue Heimat Bern bietet hierzu fast unendlich viele Möglichkeiten. Natürlich, da gibt es die Klassiker wie Picknicken im Rosengarten mit Sicht auf die Berner Altstadt, Pommes verdrücken im Marzilibad oder Würste grillieren im feuchtfröhlichen Eichholz. Mich zieht es jedoch oft ein wenig weiter: weiter weg in die Natur und weiter weg vom Berner Dichtestress. Während den fünf Jahren als Neo-Bernerin sind so schon viele Abendessen in freier Natur zusammengekommen und ich verrate gerne meine diesjährigen Favoriten im Umkreis von Bern.

 

1/ Fondue-Chinoise auf dem Chutzenturm – Für Romantiker & Gourmets

Bei meiner letztjährigen «Tour de Holztürme» rund um Bern stand ich bereits einmal oben auf dem Chutzenturm. Der Rundblick war schon bei mässigen Sichtverhältnissen super, so dass ich noch ein zweites Mal den 40 m hohen Turm erklingen wollte. Dieses Mal mit einem Fondue-Chinoise im Picknick-Korb. Denn wo sonst lässt sich ein Fondue-Chinoise besser geniessen als in luftiger Höhe, bei einer fast schon kitschigen Abendstimmung und einer beeindruckenden Aussicht wohin das Auge reicht?

 

 

  • Tipp fürs Abendessen: Fondue-Chinoise und ein Schluck Rotwein dazu (Achtung, mit Alkohol im Blut lässt sich der Abstieg allenfalls nicht optimal meistern). Falls mehrere Personen am Fondue teilnehmen, empfehle ich den grossen Picknick-Platz auf einem der Zwischendecks, denn ganz oben kommt man nur in den Genuss eines einfachen Bänkleins.
  • Highlights: 360° Panoramablick von einem der höchsten Holztürmen der Schweiz.
  • Lowlight: Ein geplantes romantische Dinner könnte in der Zweisamkeit gestört werden, denn der Turm ist bei Abend-Spaziergänger und Biker sehr beliebt.

Chutzentur auf dem Frienisberg | 25min von Bern Bahnhof mit dem Auto. Offizielle Parkplätze sind bei Försterstein vorhanden. Anreise mit den ÖV bis zur Postautohaltestelle Saurenhorn. Anschliessend ca. 30 minütiger gemütlicher Spaziergang durch den Frienisberger Wald bis zum Chutzenturm und anstrengende 234 Stufen hoch auf den Turm.

 

2/ Picknicken an der Aare – Für Naturliebhaber & Flugzeugfanatiker

Mein Freund liebt Flugzeuge am Himmel, ich schöne Sonnenuntergangsstimmungen an der Aare. Der beste Kompromiss lautet hierzu: Ab an die Aare nahe des Flugplatz Belp und dem Auengebiet Selhofen Zopfen – zwischen der Aare und dem Giessen-Flüsschen. Dies hört sich mässig idyllisch an, ist es aber definitiv. Das Gebiet um den Selhofen Zopfen wurde kürzlich renaturiert und so entdeckt man neben diversen Aare-Schwimmern und -Böötler auch diverse andere Lebewesen, wie; Rehe und unzählige – für mich als Laie nicht definierbare – Vogelarten. So schaue ich gerne diesen nach, während mein Freund bei jedem startenden/landenden Flugzeug nervös an den Himmel starrt und sich fragt, wohin die Reise wohl geht.

 

 

  • Tipp fürs Abendessen: Sommerlich leichtes Rohschinken-Melonen Znacht, Tessinerbrot mit Streichkäse, garniert mit einem Berner Bier.
  • Highlights: Landende und startende Flugzeuge vom nahegelegenen Flugplatz Belp (für Flugzeugfanatiker), die grüne Aare zum Baden, schöne Lichterverhältnisse beim Sonnenuntergang und artenreiche Fauna (für Naturliebhaber).
  • Lowlights: Sind mir bis jetzt noch nicht aufgefallen – dementsprechend oft bin ich nun dort anzutreffen.

Auengebiet Selhofen Zopfen | Mit dem Auto von der Stadt Bern in ca. 15 min. Am besten beim Flugplatz Belp im P2 parkieren, zur Aare laufen und ca. 15 min entlang der schönen grünen Aare flussabwärts spazieren. Alternativ ist es natürlich auch möglich vom Marzili in ca. 1h entlang des linkes Flussufers dorthin zu laufen.

 

3/ Gurten Studholz – Für mich & Grillfreunde

Bestimmt war jeder Berner schon mal auf dem Berner Hausberg Gurten – seis beim Gurten Festival oder da man einfach mal «Rauf aus der Stadt» wollte. Ein wenig abseits vom bekannten Gurtenturm, dem Gurtenpark und dem allgemeinen Trubel befindet sich mein Berner Lieblingsplatz. Ein kurzer Spaziergang von ca. 20 min ist dazu notwendig, doch der Aufwand lohnt sich definitiv. Ich als Nicht-Bernerin habe mich sofort verliebt in dieses herrliche Plätzchen mit beeindruckendem Alpenpanorama. Und so ist dieses Plätzchen nicht nur mein diesjähriger Favorit, sondern mein alljährlicher. Ich liebe es in allen Jahreszeiten hier hoch zu kommen um die Abendstimmung zu geniessen, ein Feuer zu entfachen und fein duftendes Grilliertes zu verspeisen.

 

 

  • Tipp fürs Abendessen: Alles was auf dem Grill Platz hat (zwei Feuerstellen, eine mit Rost).
  • Highlights: Sobald die Sonne untergeht, taucht die Umgebung in ein farbliches Spektakel ein: die grünen Wiesen werden noch saftig-grüner und die Berge werden von der untergehenden Sonne in ein Abendrot gehüllt.
  • Lowlights: Keine, höchstens: weshalb verrate ich eigentlich meinen Lieblingsplatz? …

Grillstelle Gurten Studholz | Mit dem Auto von der Stadt Bern ca. 10 min bis zum Parkplatz der Talstation Gurten. Mit dem ÖV via 9er Tram nach Wabern Gurtenbahn. Bei beiden Anreisemöglichkeiten anschliessend mit der Bahn hoch nach Gurten Kulm. Dort angekommen, die Aussicht geniessen auf die Stadt, nach links zum Aussichtspunkt Ostsignal spazieren, kleines Kiessträsschen hinunter, bis man das schönst-gelegene Bänklein von Bern sieht und ca. 100 m nach jenem erreicht man schon das Ziel.

 

4/ Selbstgemachte Pizza auf dem Grill – Für Geniesser & Geduldige

Auf der Suche nach einem Plätzchen mit langer Abendsonne, Alpenpanorama und lauschiger Abgeschiedenheit bin ich vor ein paar Wochen fündig geworden – am Waldrand bei der Feuerstelle Thanwald. Seit dann heisst es in regelmässigen Abständen: Campingbus parat machen, losfahren, während der Autofahrt die Idylle der Rüeggisberger Dörfer geniessen, vor Ort den Bus optimal am Waldrand positionieren, das Sofa aufblasen, die Pizza auf den Grill legen, Wein einschenken, geduldig auf die Pizza warten und währenddessen das wunderbare Panorama geniessen.

 

 

  • Tipp fürs Abendessen: Selbstgemachte, knusprige Pizza Funghi Prosciutto vom Grill (Cobb-Grill, sonst funktioniert die Oberhitze nicht) und ein feines Glas Rotwein dazu.
  • Highlights: Die Sicht auf die Berner Alpen, kombiniert mit wundervollen Lichtverhältnissen beim Sonnenuntergang – und natürlich die Pizza.
  • Lowlights: Ich rate zu Mückenspray, denn auch die Mücken lieben diesen Ort.

Feuerstelle Thanwald bei Rüeggisberg | Mit dem Auto von Bern in ca. 30 min via Kehrsatz vorbei an sehr schönen Bauerhöfen und idyllischen Landschaften Richtung Rüeggisberg. Bei der Feuerstelle sind zahlreiche Parkplätze vorhanden. Mit ÖV bis zur Haltestelle Rüeggisberg, Than, welche 30 m von der Feuerstelle entfernt ist.

 

 

Lust bekommen einen dieser Orte selber zu erkunden und mit deinen Outdoor Kochkünsten zu beehren? Das passende Auto dafür findest du auf sharoo.com.

 

Hier gratis registrieren, CHF 30.– Welcome Gutschein erhalten und danach jederzeit per App Autos suchen, buchen und losfahren wo’s dich grad hinzieht… 

 

Verfasst von Sabrina | 26. Juli 2016 |  


Verwandte Beiträge

sharoo Escapes – Ausflugsziele in und rund um Zürich

sharoo Escapes – Tagesausflüge rund um Basel

Hallo Bürosharing – Coworking Spaces & Cafés zum Arbeiten in Bern