Foto Tipps für Vermieter #1: Smartphone Fotos

 

Schöne Fotos machen kann jeder, zumindest mit den richtigen Tipps. Fotograf Christian Egelmair weiss wovon er spricht: Er hat sich unter anderem auf Autofotografie spezialisiert. Um die Autos auf sharoo.com ins perfekte Licht zu rücken, teilt er hier sein Wissen mit uns.

 

In einem ersten Schritt erzählt uns Christian hier, wie du als Vermieter mit dem Handy qualitative Fotos von deinem Auto machen kannst. Mit dem Smartphone kann man zwar kaum manuelle Kamera-Einstellungen vornehmen, umso wichtiger ist es alle möglichen Einflussfaktoren eines guten Fotos zu kennen. Dank folgender Tipps kannst du auch ohne Profiausrüstung das Beste aus deinem Auto rauszuholen. Und Christian beweist gleich wie’s geht: Alle Fotos in diesem Blog Post hat er mit seinem iPhone geknipst!

 

 

1/ Perspektiven

Die gewählte Perspektive bestimmt die Wirkung eines Fotos. Nur wie findet man die passende Perspektive?

 

„Wichtig ist zuallererst Wiederholungen in den Perspektiven zu vermeiden: Mehrere ähnliche Bilder, z.B. immer von der selben Seite, sind wenig sinnvoll.  Zeige neben verschiedenen Aussenperspektiven zudem auch den Innenraum. Überlege dir, was an deinem Auto speziell ist und betone diese Eigenschaften auch visuell. Versuche zudem dynamische Winkel einzufangen: Schräge Linien geben dem Bild mehr Leben als frontale Ansichten.“

 

Ideal für eine umfassende & attraktive Darstellung eines Autos sind demnach folgende Bilder:

 

  • Aussen: Seitenansicht
  • Aussen: schräg von vorne
  • Aussen: schräg von hinten
  • Innenbereich: Fahrercockpit
  • Innenbereich: generelles Raumgefühl & Stauraum
  • Individuelle Details wie Navi, Gepäckträger, etc.

 

2/ Tageszeit & Licht

Dass Fotos bei schönem Wetter und im Freien besser werden, als bei Regen oder in der Garage versteht sich von selbst. Aber auch bei gutem Wetter hat man nicht automatisch die perfekten Foto-Voraussetzungen. Was sollte man beim Fotografieren mit dem Smartphone speziell beachten?

 

„Generell bewirken die richtige Tageszeit und das entsprechende Licht Wunder. Während der blauen Stunde, also die Zeit nach dem Sonnenaufgang und vor dem Sonnenuntergang, hat man die besten Lichtverhältnisse. Wichtig zu wissen ist zudem, dass die Handy-Kamera vollautomatisch eingestellt ist. Fotografiert man mit dem Smartphone bei wenig Licht, wird die Belichtungszeit erhöht. Dadurch werden die Fotos eher verwackelt. Daher gilt: Je mehr natürliches Licht, desto schärfer werden die Bilder.“

 

 

3/ Stabilität & Stativ

Die Schärfe der Bilder hängt nicht nur vom Licht ab, sondern auch von der Stabilität der Kamera. Tiefenschärfe erreicht man entweder dank einer extrem ruhigen Hand oder mithilfe eines Stativs. Gibt’s hier den einen oder anderen Trick, mit dem man auch ohne Ausrüstung scharfe Bilder schiessen kann?

 

„Wenn immer man eine Wand hinter sich hat, empfiehlt es sich anzulehnen. Das gibt dir als Fotograf mehr Stabilität und deine Bilder verzittern weniger. Ein anderes bewährtes Mittel ist das Smartphone auf ein improvisiertes Stativ zu legen, z.B. auf deinen Rucksack am Boden.“

 

 

4/ Kamerahöhe

Je nach Autotyp ist es eher vorteilhaft aus Frosch- oder aber aus Vogelperspektive zu fotografieren. Wie findet man die passende Kamerahöhe für sein Auto?

 

„Ein Sportwagen aus zu hoher Perspektive geknipst wirkt wie hingeklebt. Hier sollte man sich also eher für eine mittlere oder tiefe Kamerahöhe entscheiden. Für normale Autos hingegen kann eine hohe Perspektive sehr reizvoll sein, weil man dann zum Beispiel den Abstand zwischen Radkappe und Radkasten nicht gut sieht und das Auto dadurch sportlicher wirkt. Wenn man einen Offroader vor der Linse stehen hat, kann die Bodenfreiheit durch einen eher tiefen Aufnahmewinkel betont werden. Generell gilt: Es lohnt sich immer mit verschiedenen Kamerahöhen zu experimentieren.“

 

 

5/ Spiegelungen

Auch ein mit viel Liebe aufpoliertes Auto verliert an Glanz, wenn darauf unerwünschte Spiegelungen sichtbar werden. Dies gilt für dunkle, glänzende Autos im Speziellen, da hier die Spiegelungen am besten sichtbar sind. Wie kann man solche unerwünschten Störeffekte vermeiden?

 

„Je mehr freien Raum man um das Auto herum hat, desto weniger Objekte können sich auf dem Auto spiegeln. Wenn man keinen freien Raum findet, empfiehlt es sich eine helle Wand zu suchen. Auch hier kann man sich darüber hinaus die blaue Stunde zu Gunsten machen: Durch das sanfte Licht gibt es weniger Kontrast und dadurch weniger Spieglungen.“

 

 

6/ Manuelle Einstellungen

Das Smartphone lässt wenig manuelle Anpassungen beim Fotografieren zu. Zwei wertvolle, nicht zu unterschätzende Tools gibt es jedoch: Die Helligkeits- und die Schärfeverstellung. Wie setzt man dieses richtig ein?

 

„Für die Helligkeitseinstellung tippt man auf dem Screen auf eine dunkle Stelle. Dadurch wird die Helligkeit für das ganze Bild automatisch angepasst. Bei neueren Smartphone-Modellen kann man sogar die Helligkeit im Bild verändern, wenn man den Finger auf dem Bild lässt und dann nach oben oder unten fährt. Wenn man also für einmal nicht auf bessere Lichtverhältnisse warten kann oder will, kann man mit diesem Trick hellere Bilder erzielen.

 

Bei der Schärfeeinstellung lässt sich die Automatik umgehen, in dem man auf einen beliebigen Punkt im Bild tippt. Bleibt der Finger auf dem Bild, erscheint auf dem Screen die „AF-Sperre“. Somit bleibt der Fokus anschliessend fix auf dem angetippten Punkt, bis der Auslöser gedrückt wird.“

Die Stars unseres Shootings findest du auch auf sharoo.com: Hier geht’s zu Richard’s Maserati Coupe und Lukas’ Tesla S.

 

 

To be continued…

Im zweiten Teil gibt es weitere Tipps für alle, die sich an der Spiegelreflexkamera versuchen, aber bisher nicht über den automatischen Modus hinauskommen.

Und für die Perfektionisten unter euch gibt es in einem dritten Teil schliesslich noch das Wichtigste, was man über die Bildbearbeitung wissen sollte.

 

Verfasst von Danila | 18. Mai 2016 |  


Verwandte Beiträge

Foto Tipps für Vermieter #2: Spiegelreflex Kamera leicht gemacht

In 7 Schritten zum Star Vermieter #1

Die Formel für attraktive Preise