Welcome to the sharoo Blog

Liebe sharooler

 

 

Es freut mich riesig euch auf dem sharoo Blog begrüssen zu dürfen. Unser Blog soll der Ort werden, wo wir uns gemeinsam austauschen, voneinander lernen und gegenseitig inspirieren. Neben Tipps & Tricks vom sharoo Team und Geschichten aus unserer Community werden wir euch auch mit vielseitigem Content rund ums urbane Stadtleben versorgen. Lasst euch überraschen!

 

 

Meine sharoo Story

Gerne möchte ich gleich den Anfang machen und meine persönliche sharoo Story mit euch teilen. Vier Jahre lang waren mein silberner Fiat 500 und ich unzertrennlich. Mein Autoschlüssel, der Inbegriff von Freiheit und Unabhängigkeit.

 

Dann zog es mich in die Stadt. Das Freiheitsgefühl wurde bald von der nicht enden wollenden Parkplatzsuche und steigenden Kosten überschattet. Der Kopf siegte und schweren Herzens trennte ich mich von meinem kleinen Flitzer. Seither stelle ich sharoo als regelmässige Mieterin immer wieder aufs Neue auf die Probe. sharoo hat sich nicht nur in meinem Kopf, sondern auch in meinem Alltag bewährt.

 

Ich bin stolz, dass sharoo diese Challenge gemeistert hat und sich kontinuierlich weiterentwickelt. Wenn ich heute ein sharoo Auto mit meinem Smartphone öffne, fühle ich mich so mobil wie nie zuvor. Ich kann jederzeit flexibel entscheiden, welches Auto ideal zu meinem Bedürfnis passt. In der Stadt ist das meist ein Fiat Panda oder ein e-Smart, am Wochenende ein Kombi oder für etwas speziellere Anlässe auch mal ein Tesla. Und genau diese Flexibilität ermöglicht mir sharoo.

 

 

Unsere Vision

Seit über 21 Monaten arbeiten wir mit Leidenschaft an der Vision sharoo. Und ich gebe es gerne zu: Wir haben uns ein ambitioniertes Ziel gesteckt. Wir möchten nichts geringeres, als die Art und Weise der Autonutzung grundlegend zu verändern. Der Grund dafür ist ziemlich einfach: Die meisten Autos fristen ein tristes Dasein und stehen den ganzen Tag nutzlos herum.


Unser Verhältnis zum Besitz und somit auch zum Auto durchlebt einen grundlegenden Wandel. Man spricht vom ‚Age of Access’, dem Zeitalter des Zugangs. Anstatt zu besitzen, nutzen wir. Wir mieten Wohnungen auf Airbnb, hören Musik auf Spotify oder kaufen das neue alte Sofa auf Ricardo.


Die Schweiz zählt über 4 Millionen Personenwagen. Über sharoo.com sollen in den nächsten Jahren ein paar tausend davon geteilt und bewegt werden. Gemeinsam mit euch wollen wir die vielfältigste Flotte der Schweiz aufbauen. Wir haben bereits 850 Autos sharooisiert. Vom Fiat Panda über den e-Smart, den Audi A6, den Tesla S, den Mini Cooper, den BMW Z4 bis hin zum Maserati Coupe.

 

 

Innovation made in Switzerland

Jedes Mal, wenn ich durch Zürich spaziere und einen sharoo Aufkleber entdecke, erfüllt es mich mit Freude. Euer Engagement zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und der Mobilität in den Schweizer Städten Schritt für Schritt eine neue Farbe verleihen. Das treibt uns an und motiviert uns, sharoo tagtäglich besser zu machen.

 

Ganz wichtig ist uns dabei Einfachheit. sharoo soll Carsharing in seiner reinsten Form sein. Die sharoo Box macht’s möglich: kleiner als eine Tafel Schokolade ermöglicht sie das Suchen, Buchen, Öffnen und Schliessen des Autos via Smartphone. Und ein kleiner, stolzer Hinweis sei mir gegönnt: Weltweit gibt es neben uns nur eine Firma ­– aus dem Silicon Valley wohlgemerkt – die diese Technologie ebenfalls drauf hat.

 

 

Du bist sharoo

Das Wichtigste zum Schluss: Dies ist kein Ort für Floskeln oder Selbstbeweihräucherung. Wir wissen dank euch, wo wir stehen und was noch besser werden muss. Und das möchten wir beibehalten. Kommuniziert mit uns. Sagt uns, was euch passt und was nicht. Und vor allem: Teilt eure Erlebnisse und Geschichten mit uns. Sie interessieren uns brennend. Wir leben in spannenden Zeiten und möchten uns gemeinsam mit euch darin bewegen.

 

 

Carmen Spielmann ist CEO von sharoo.

Verfasst von Carmen | 1. Februar 2016 |  


Verwandte Beiträge

Mein Tesla ist dein Tesla

Unterwegs in Zürich – 7 Tipps für einen Samstag in der Stadt

Mobilitätstrends – Mehr Freiheit, weniger Abhängigkeit